Freiräume sind Lebensräume

Öffentliche Räume sind Freiflächen, die der Öffentlichkeit frei zugänglich gemacht sind. Diese Räume werden im Zusammenhang mit der Lebensqualität im Stadtwohnen immer wichtiger. Für Kinder sind diese Räume unentbehrlich. Sie dienen dem Spiel, der Bewegung und dem Austausch mit anderen Kindern. Das Kinderbüro Basel stellt eine vermehrte Verdrängung von Kindern aus den öffentlichen Räumen fest und der "Lärm", der von spielenden Kindern ausgeht, wird immer häufiger als eine Ruhestörung empfunden. Für Kinder wird auf diese Weise das Recht auf Spiel und das elementare Bedürfnis nach Bewegung immer mehr eingeschränkt. Das Kinderbüro Basel vertritt die Ansprüche und Rechte der Kinder im öffentlichen Raum und unterstützt ihre Mitbestimmung in Stadtentwicklungsfragen.

Unter dem folgenden Link finden Sie den Leitfaden Auf Augenhöhe 1.20 m

Kinderbüro Basel
Auf der Lyss 20
4051 Basel
Tel.: 061 263 33 55

 

Der Leitfaden der Kantons- und Stadtentwicklung „Auf Augenhöhe 1,20 m“ für eine kinderfreundliche Quartier- und Stadtentwicklung erhielt im Rahmen des „Flâneur d’Or 2011“ eine Auszeichnung. Der Wettbewerb „Flâneur d’Or“ prämiert jährlich die fussgängerfreundlichsten Projekte in der ganzen Schweiz.

Medienmitteilung